SmartHome Anwendungen

Sicherheit durch SmartHome

Durch intelligent vernetzte Geräte (SmartHome Anwendungen) schützen Sie Ihr Zuhause vor drei wichtigen Gefahren: Einbruch, Feuer und Wasser. Sensoren und Melder warnen sobald eine Änderung eintritt und geben Ihnen dadurch die Möglichkeit unverzüglich zu handeln.

Als vorbeugende Maßnahme dient die Haushüter-Funktion, die während ihrer Abwesendheit das Haus trotzdem bewohnt wirken lässt.
Das Alarmsystem schützt ihr Zuhause während der Abwesendheit und schreckt im Ernstfall Eindringlinge mit akustischer Signalisierung ab.

Überwachungskameras geben Ihnen das sichere Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben. Am Eingang angebracht zeigen sie dem Bewohner, wer gerade vor der Tür steht. Und auch von unterwegs bieten sie die Möglichkeit, schnell sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.

SmartHome Demo Wand zum testen der Geräte

Möglichkeiten zu einer besseren Sicherheit durch SmartHome Anwendungen

Situationen im SmartHome

Wasser- und Rauchmelder - Benachrichtigung ohne aktiviertes Alarmsystem:

Rauchmelder: Erkennt Rauchentwicklung.
Wassermelder: Erkennt Flüssigkeiten.

Nachricht
Sobald die Warngeräte eine Gefahr erkennen, sendet Smart Home eine Meldung an alle zur Home Base gehörenden Mobilfunk-Geräte. Zusätzlich zur Push-Nachricht erhalten die Nutzer eine SMS1 und sind damit auch ohne Internetverbindung unmittelbar informiert.
Sie können so Familie, Nachbarn oder Mitbewohner warnen und sofort reagieren, um kostenspielige Folgeschäden zu verhindern.

Haushüter
Der Haushüter simuliert Anwesenheit im Haus, wenn niemand zu Hause ist. Von außen betrachtet spiegelt er das tägliche Leben wider, indem er z. B. abends automatisch das Licht ein- und ausschaltet. So wirkt das Zuhause bewohnt und unauffällig.
Mit der Haushüterfunktion werden die ausgewählten Smart Home Geräte in unregelmäßigen Abständen abends, nachts und morgens sinnvoll und energiesparend ein- und ausgeschaltet.

Alarmsystem - Überwachung und Abschreckung:

  • Aktiver Alarm: Mittels Innen- und Außensirene.
  • Tür-/Fensterkontakt: Wird ausgelöst.
  • Bewegungsmelder: Erkennt Bewegung im Außenbereich.
  • Licht: Wird eingeschaltet.
  • Smartphone: Nutzer empfängt Push-Nachricht und zusätzliche SMS1.
  • Kamera außen: Beginnt mit Aufnahme (automat. Speicherung im Mediencenter von bis zu 60 Sek.).

Alarmsystem
Das Alarmsystem schützt das Zuhause vor Eindringlingen. Werden scharfgeschaltene Melder oder Kontakte ausgelöst, geht das Licht automatisch an. Smart Home schaltet sofort alle Kameras in den Aufzeichnungsmodus und schickt eine Push-Nachricht an alle zur Smart Home gehörenden Mobilfunk-Geräte.

Sie haben dann 45 Sekunden Zeit, den aktiven Alarm über den Button „Fehlalarm“ zu verhindern. Wird der Button „Fehlalarm“ nicht betätigt, erzeugt Smart Home einen aktiven Alarm und Sie erhalten eine zweite Push-Nachricht. Gleichzeitig werden ins Alarmsystem eingebundene LED-Lichter, Zwischenstecker mit Dimmfunktion, Innen- und Außensirenen eingeschaltet. Der Alarm kann über die Smart Home App ausgeschaltet werden.

Kameras - das Zuhause und die Liebsten im Blick:

Smart Home App: Nutzer greift auf die Kamera zu.
Kamera: Überwachung von Kleinkindern, Pflegebedürftigen, Haustieren etc.

Kameras
Mit Netzwerkkameras werfen Sie auch von unterwegs einen Blick auf das Zuhause, das Haustier oder den Außenbereich.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, live einen Blick in die eigenen vier Wände zu werfen und per Knopfdruck aus der Liveansicht zum späteren Abruf im Mediencenter zu speichern.

Anbei noch ein paar Tipps:

Das Gesetz setzt der Überwachung Grenzen: Grundsätzlich dürfen Privatpersonen ihr eigenes Grundstück überwachen. Die Kamera darf also nicht auf den öffentlichen Bürgersteig, die Straße oder das Nachbargrundstück gerichtet werden.
Aufnahmebeschränkung: Eine Aufnahme von 60 Sekunden Länge belegt ca. 16 Mb Speicherplatz im Mediencenter. Wenn der Speicher des Mediencenters voll ist, werden keine weiteren Aufnahmen mehr gespeichert.

Größerer Komfort im SmartHome

Mit individuellen Kombinationen von verschiedenen Smart Home Geräten und Einstellungen gestaltet Sie ihr Zuhause genau so, wie Sie es haben wöchten. Die Geräte lassen sich an ihren individuellen Tagesablauf und seine Anforderungen anpassen.

Freuen Sie sich über ein gemütliches Zuhause nach dem Feierabend?
Dann sollten Sie sich von ihren persönlichen Lieblingsambiente begrüßen lassen, sobald Sie zur Tür hereinkommen. Und wenn Sie morgens gerne von der langsam aufgehenden Sonne und mit frischem Kaffeeduft in der Nase geweckt werden möchten, können Sie die Geräte und Einstellungen nach ihren Vorlieben kombinieren.

Smart Home bietet Ihnen vor allem Erleichterung und Bequemlichkeit im Alltag: Wenn Sie es wünschen, können Sie sogar per Lichtsignal anzeigen lassen, sobald die Post im Briefkasten liegt.

 

Smart Home Schemata

Möglichkeiten zu mehr Komfort durch SmartHome Anwendungen

Situationen im SmartHome:

Situation Einschlafen - Für entspanntes Zubettgehen

Funkwandtaster: Wird bestätigt.
Zwischenstecker: Schaltet Gerät für Musik ein.
Rollladenfaktor: Fährt die Rollläden langsam nach unten.
Licht: Wird gedimmt.

Situation
Eltern möchten dem Kind helfen, schnell und gut behütet einzuschlafen – Smart Home hilft mit. Nur mit einem Tastendruck auf den vorprogrammierten Wandtaster fahren die Rollläden langsam herunter und das Licht wird gedimmt. Eine leise Hintergrundmusik schafft eine beruhigende Schlafatmosphäre. Für ein entspanntes Zubettgehen von Eltern und Kind.

Situation Post ist da - Erspart unnötige Wege zum Briefkasten

Tür-/Fensterkontakt: An der Öffnung des Briefkastens montiert, erkennt er, dass der Briefkasten geöffnet wird.
Philips HUE: LED-Licht im Haus leuchtet gelb.

Situation
Das Warten auf eine wichtige Nachricht kann einen schnell mächtig auf die Folter spannen. Die Folge: Der Briefkasten wird aus Neugierde mehrmals am Tag kontrolliert.
Durch die Installation eines Fensterkontaktes an der Einwurfklappe des Briefkastens wird beim Einwurf von Post ein Signal an die Philips Hue LED-Licht gesendet.
Mit einem zweiten Fensterkontakt an der Entnahmeklappe des Briefkastens lässt sich das Licht wieder ausschalten – als Zeichen dafür, dass die Post entnommen wurde.

Situation Kinoabend - Kinofeeling für die ganze Familie

Funkwandtaster: Startet den Kinoabend.
Rollladenaktor: Fährt die Rollläden nach unten.
LED-Licht: Verändert die Farbe der Lichter.
Rollladenaktor: Fährt die Leinwand herunter
Zwischenstecker: Schaltet den Beamer ein.

Situation
Samstagabend: Endlich ist Zeit für einen gemütlichen Filmabend mit der Familie. Im Smart Home startet der Filmabend  mit einem eigens dafür eingerichteten Wandtaster. Ein Tastendruck genügt und das Wohnzimmer verwandelt sich in eine Komfortzone. Das LED-Licht schaltet auf ein gemütliches Grün-Blau und die Rollläden fahren herunter. Gleichzeitig wird der Beamer angeschaltet und kann sich aufwärmen, während die Leinwand heruntergefahren wird. Jetzt kann der Blockbuster starten!

Anbei noch ein paar Tipps:

Tür-/Fensterkontakte können überall dort montiert werden, wo bei Betätigung einer Klappe ein Ereignis signalisiert werden soll, z.B. am Briefkasten oder an der Katzenklappe.
Weitere Tür-/Fensterkontakte mit der Smart Home App nutzbar: Magnetkontakt (ZigBee®) von Bitron Home, Tür-/Fensterkontakt von eQ-3.

Energie sparen im SmartHome

Wie es sich anfühlt, wenn sich Smart Home den individuellen Bedürfnissen anpasst? Genauso warm, wie man es mag - wenn man es mag.

Gleich nach dem Aufstehen finden Sie ein gemütliches warmes Badezimmer vor, denn Smart Home hat schon 15 Minuten vor dem Wecker begonnen, das Bad auf die gewünschte Temperatur vorzuheizen. Wenn Sie abends von der Arbeit kommen, herrscht Zuhause schon eine Wohlfühltemperatur, ohne dass den ganzen Tag über geheizt worden ist.

In Kombination mit den Fensterkontakten senkt Smart Home die Energiekosten: Geöffnete Fenster werden erkannt und während des Lüftens wird die Heizung gedrosselt.

Mein Smart Home

Mit SmartHome Anwendungen Energie sparen

Situationen im SmartHome

Heizungssteuerung - Wohlfühltemperatur in jedem Raum

Smart Home App: Gewünschte Raumtemperatur einstellen für alle Heizkörperthermostate im Raum.
Smart Home Dienst: Automatisierung der Raumtemperatur mittels individuellen Heizplans (Heizungsprofil) für jeden Raum.
Thermostate: Regeln die Raumtemperatur.

Heizung
Über die Heizung die Temperatur automatisieren und für jeden Raum einen individuellen Heizplan (Heizungsprofil) erstellen.

Heizungsprofile

  • Zeigen den individuellen Temperaturverlauf von den Räumen, in denen Heizkörperthermostate installiert sind.
  • Einstellung der Soll-Temperatur erfolgt durch hinterlegte Heizungsprofile.
  • Heizungsprofile lassen sich auch bei Abwesendheit mit dem Profil „Abwesend“ steuern. Der Status „Zu Hause“ aktiviert z.B. das Heizungsprofil „Komfort“.
  • Heizungsprofile können für jeden Raum separat oder für alle Räume gleichzeitig angepasst werden.

Strom sparen - Durch automatische Lichtsteuerung

Bewegungsmelder: Erkennt Bewegungen und Helligkeit.
Beleuchtung: Wird eingeschaltet (Einschaltzeit festlegbar).

Situation
Intelligent vernetzte Geräte, die nur dann eingeschaltet sind, wenn sie auch gebraucht werden, helfen dabei, Strom zu sparen.
Im Treppenflur, auf dem Speicher oder im Keller angebrachte Bewegungsmelder erkennen Bewegungen und sorgen dafür, dass das Licht nur dann brennt, wenn sich dort jemand bewegt – und auch nur dann, wenn es dunkel ist. Nach einer voreingestellten Zeit geht das Licht wieder automatisch aus, so wird nicht unnötig Strom verbraucht.

Fernbedienung - Anzeige des Stromverbrauchs

Smart Home App: Anzeige des Stromverbrauches in der Funktion Fernbedienung
Zwischenstecker mit Leistungsmesser: Zur Messung des Energieverbrauches

Fernbedienung
Um Stromfresser im Haushalt zu identifizieren, bietet Smart Home die Funktion Fernbedienung.
Zwischenstecker mit Leistungsmessung messen den Energieverbrauch, den man sich über die App anzeigen lassen kann. Sie haben damit die Möglichkeit, den Stromverbrauch ihrer Elektrogeräte zu überwachen und ihre Stromkosten zu regulieren.

Anbei noch ein paar Tipps:

Übrigens: Fernbedienungen von eQ-3 und Bitron Home sind mit der Smart Home kompatibel.

Für mehr Infos kontaktieren Sie uns:

  • aetka-Shop Chemnitz
    Brückenstraße 17 (ggü. Karl-Marx-Kopf)
    09127 Chemnitz
    Tel.: 0371 49 39 871
    Fax: 0371 49 39 872
    Hier Online-Beratung

  • aetka-Shop Chemnitz Gablenz
    Carl-von-Ossietzky-Straße 153A (Im Gablenz-Center)
    09127 Chemnitz
    Tel.: 0371 234 500 41
    Fax: 0371 234 500 42
    Hier Online-Beratung

Kleingedrucktes

Vorraussetzung: Empfang von Push-Nachrichten am Smartphone/Tablet aktivieren.
Auf Wunsch an bis zu drei festgelegte Zielrufnummern eines Telekom Mobilfunk-Anschlusses, nicht zu Mobilfunk-Anschlüssen anderer Anbieter, die das Telekom Mobilfunknetz nutzen, wie z.B. Congstar. Zustellung innerhalb Deutschland kostenlos. Absender: „Telekom Smart Home“.